Dienstag, 19. Juni 2012

Ein Memoboard für wichtige Termine

Heute habe ich mal ein Memoboard gebastelt für das ich mein Maschinchen nur kurz gebraucht habe.

Die Anleitung hierfür habe ich in der Handmade Kultur 12/01 gesehen und war sofort begeistert. Das ganze Zubehör habe ich schon ewig hier liegen, aber immer irgendetwas wichtigeres zu tun gehabt.

Aber gut Ding will Weile haben und somit ist nach einem halben Jahr dann doch endlich unser neuer Planer entstanden:



Der Deckel des Ordners wurde mit Dekostoff aus Baumwolle und darunter liegender Vliese verkleidet. Die Dekobänder sind festgenäht und so an drei Stellen fixiert. 
Die Klemmen sind mit Schlosserschrauben und Muttern angebracht worden.
Da der Ordner innen das Label aufgedruckt hatte, habe ich ihn kurzerhand mit Serviettentechnik aufgehübscht :-D
Ganz unten ist noch eine Papiertasche angebracht, die auf dem nächsten Foto durch das Register samt Inhalt verdeckt wird.


Die drei Register sind für die Kinder, da die wirklich am meisten Termine von allen haben! Hinter jedem Trennblatt ist ein Foto des jeweiligen Kindes, damit sie auch selbst mal rein schauen können und ihre "Rubrik" sofort finden - auch wenn sie noch nicht lesen können ;-)

Es fehlen noch die Stecknadeln zum "Anpinnen" von Notizen, wie auch die Wäscheklammern - die sind noch in der Produktion . . . 

Das "Nachbasteln" kann ich wärmstens empfehlen.


Kommentare:

  1. schau doch mal auf meinen Blog vorbei :-)
    http://sweetfavorites.blogspot.com
    Ich habe dir eine Award verliehen

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön!
    Jetzt habe ich den Award doch glatt zum zweiten Mal bekommen, weil ich ihn nicht rechtzeitig hier veröffentlicht haben ;-)

    AntwortenLöschen

An dieser Stelle ist Platz für liebe Worte: